KUNST.ASPEKT.EUROPA.

19.05.2019 – 04.08.2019

Zwischen den Menschen der europäischen Nationen führt auf jeden Fall ein Weg zur Verständigung – durch Kommunikation mit Kunst. Kunst kennt keine Grenzen. Jede*r einzelne Europäer*in kann dazu einen Beitrag leisten!

Europa, das entspricht bestimmt der hohen Kunst der Diskussionen, Kompromisse, Vereinheitlichungen und Integration. Oder doch nicht? Gibt es die weitläufigen Entfaltungsmöglichkeiten, zum Beispiel in einer Formel wie: ‚Europa verstehen, akzeptieren und tolerieren‘? Aber ist Europa nicht ein Traumziel? Oder eher ein Alptraum? Welche Varianten in der Kunst sind spielbar? Wie kann Europa strukturiert, vernetzt, entdeckt werden? Kunst in Europa ist eine Visualisierungsmethode, die in einer Behauptung mündet: ‚Wir gehören zusammen!‘

Die Künstlerinnen und Künstler des Bundes Gelsenkirchener Künstler präsentieren Malerei, Skulpturen, Collagen, Installationen und Fotografien nach jeweils subjektiver Wertigkeit.

Öffnungszeiten: samstags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung (Telefon 0209 498956)

 

Die Ausstellung wird am Sonntag, den 19. Mai 2019 um 11 Uhr eröffnet.

Begrüßung und Einführung
Sabine Leichner-Heuer, 1. Vorsitzende des BGK

Einführung
Dr. Hella Nocke-Schrepper, Kunsthistorikerin

Für Europa
Andreas Piwek, Europabeauftragter der Stadt Gelsenkirchen

Europäische Musik
Andronik Yegiazaryan

Ort: Domizil des BGK, Bergmannstraße 53, 45886 Gelsenkirchen

Zurück